Besuch im Physiklernlabor

„Zwischen Realschule und Universität werden Brücken gebaut“

Am 07. November 2018 fuhr die Klasse 6c an die Universität Regensburg, um das Uni-Lernforschungslabor zu besuchen.

Dort wurden wieder viele interessante Experimente unter Anleitung zukünftiger Physiklehrer ausprobiert und anschließend besprochen. So trafen Neugierde, Theorie und Praxis, aber auch Spaß und Wissensvermittlung optimal aufeinander. In 3 Unterrichtssequenzen mussten Schüler ihr logisches und physikalisches Wissen unter Beweis stellen, indem sie praktische Problemlösungen für gestellte Probleme finden mussten. Mit großem Eifer versuchten die Schüler durch Baukästen die gestellten Aufgaben zu meistern und nicht selten gab es Erfolgserlebnisse, welche motivierend waren. So mussten zum Beispiel mehrere Entwürfe für eine neue Donaubrücke erstellt werden, die in Regensburg gebaut werden sollte. Der gesamte Unterricht wurde geleitet von künftigen Lehrern, die so die Möglichkeit hatten, mit Schülern zu arbeiten und auch der Ortswechsel an die Uni wurde von unseren Schülern als Abwechslung und interessantes Erlebnis wahrgenommen. Die Veranstaltung, die von Fr. Kerscher (Dozentin für Schulpädagogik-Physik), Herr Ried und Frau Schmidt begleitet wurde, ist fester Bestandteil im Terminplan der Realschule und wird auch in Zukunft für verschiedene Jahrgangsstufen der Realschule angeboten, da die Universität Regensburg Partnerschule der Privaten Realschule Pindl ist und diese Kooperation in den nächsten Jahren fortbesteht und ausgebaut werden soll.

Christian Ried